Anfänger-Randori mit besonderem Schinnerl-Special

Mit dem  Anfänger-Randori des Union Judoclub Hohenems endete am Sonntag (27.05.2018) das Großkampf-Wochenende. Als besonderes Highlight fand am Rande des Events der 1. Internationale Schinnerl-Cup statt. 

Es kostet schon Überwindung, das erste Mal auf die Wettkampffläche zu steigen. Davon können die meisten Judoka ein Lied singen. Deshalb veranstaltet der Union Judoclub Hohenems bereits seit einigen Jahren das Anfänger-Randori. Darin geht es weniger ums Gewinnen oder Verlieren, sondern vielmehr ums Schnuppern und Kennenlernen von Wettkampf-Atmosphäre. Und so war auch am Sonntag fast alles wie beim richtigen Turnier. Echte Mattenflächen, echte Kampfrichter, echte Abwaage und echte Wettkampfleitung. Nur eben, dass es sich  bei den Kämpfen um Randoris handelte. Wie attraktiv dieses Konzept ist, zeigt die große Teilnehmerzahl. Über 50 junge Sportler (U8 und U12) zeigten, dass sie im Training bereits viel gelernt haben.

1. Internationaler Schinnerl-Cup

Doch es sollte diesen Sonntag noch ein weiteres Highlight in der Herrenried-Halle stattfinden, das wohl weltweit Einzigartig sein dürfte: Der 1. Internationale Schinnerl-Cup! Was es damit auf sich hat? Nun ja, da sämtliche Damen der Familie Schinnerl lange Zeit aktive Judoka waren, jedoch generationsbedingt niemals gegeneinander kämpften,  galt es endlich herauszufinden, wer denn nun die Beste ist. Und so entschlossen Mama Anni und die Töchter Judith und Klara (angespornt von Vater, Gatte und Verbandspräsident Emanuel) den Kimono nochmals überzustreifen. Nach monatelanger Vorbereitung (u.a. mussten noch Judogis besorgt werden) war der Moment der Wahrheit nun gekommen. Und es sollte das erwartete Spektakel werden, mit dem jeder gerechnet hat.  In packenden Kämpfen setzte sich am Ende Judith (Trainer Michael Greiter) knapp vor Mama Anni (gecoacht von Benito Postai) durch. Doch auch die drittplatzierte Klara, die von Reinhold Lorenzi betreut wurde, hat Blut geleckt. Vielleicht sehen wir also in einem Jahr bereits den 2. Internationalen Schinnerl Cup. Wir dürfen hoffen…denn das ist einzigartiger Judosport.

Beim 12. Anfänger-Randori des Union-Judo-Club Hohenems zeigten gestern die jüngsten Vorarlberger Judokas ihr Können. Wir…

Gepostet von Judo Landesverband Vorarlberg am Montag, 28. Mai 2018